Speed vs. Slow

vom 26.10.2015

Modeurop Fashion Update für Herbst/Winter 2016/17

Berlin goes Fashion. Das gilt auch für das Modeurop Colour Meeting, das am 22. und 23. Oktober in der neuen Geschäftsstelle des Bundesverbandes der Schuh- und Lederwarenindustrie stattfand. Mehr als 30 Experten der Schuh- und Lederwareindustrie, der Vorstufe und des Handels waren in die Hauptstadt gekommen, um über die Farb- und Material-Trends der Zukunft zu diskutieren. Nach einer Analyse der aktuellen, auf den Ledermessen Le Cuir und Lineapelle präsentierten Trends stand am ersten Tag des Meetings eine Diskussion über die Farb- und Materialthemen der übernächsten Wintersaison mit anschließendem Update der Modeurop Colour Card für Herbst/Winter 2016/17 auf dem Programm.

„Der rasanten, Alltag und Mode bestimmenden Geschwindigkeit steht der Wunsch nach mehr Ruhe, Nachhaltigkeit und Qualität gegenüber. Dazu kommt die Lust auf das Schöne, auf Kunst und Multikulturelles”, bringt Fashion-Expertin Marga Indra-Heide den aktuellen Zeitgeist auf den Punkt. Diese Strömungen werden auch von der Modeurop Colour Card für Herbst/Winter 2016/17 aufgegriffen. Sie gehen komform mit den in Mailand und Paris gezeigten Trendthemen.

Demnach werden ruhige Basic- und Neutraltöne der Grau-/Beige-/Braunpalette auch in der nächsten Saison unverzichtbar sein. Technische Materialien, 3D, Strukturen und Metallics sorgen für Spannung. Farbe kommt durch die Vielfalt an Rottönen, nicht zuletzt durch warme Nuancen wie Camel oder Oak ins Spiel. Modern interpretierte Romantik spiegelt sich in verfremdeten Tapisserie-, Brokat- und Samtvariationen wider. Gold und Pailletten zeugen von Reichtum und Opulenz. Sportlich und cool, prädestiniert für das Megathema Sneaker, zeigen sich intensive Farben und Silber, die umgesetzt auf Lack- oder Hightechmaterialien, aber auch auf Velours besondere Strahlkraft entwickeln.

Beim traditionellen Voting, bei dem die Kreativen über die „best Five“ der Modeurop Colour Card abstimmen, machten die Farben Camel und Jeans das Rennen. Den dritten Platz teilen sich Inka Red, Titan und Onyx. Graphite landete auf Platz vier, gefolgt von Wine und Cashmere. Als modisch unverzichtbar schätzen die Kreativen darüber hinaus die Farbe „Rost“ ein. Die Farbkarte für Herbst/Winter 2016/17 wurde um diesen rötlichen Braunton, der bereits in der aktuellen Farbkarte (H/W 15/16) auftaucht, ergänzt.