15.200 Besucher auf der GDS

vom 13.02.2016

Weniger Bekleidungshändler als im Sommer auf der Schuhmesse

Die Besucherzahl auf der Düsseldorfer Schuhmesse GDS vom 10. bis 12. Februar ist erneut zurückgegangen. Insgesamt kamen 15.200 Besucher zur GDS. Auffällig sei gewesen, dass diesmal weniger Bekleidungshändler als im Sommer vor Ort waren, teilten die Veranstalter mit. Als Grund dafür vermuten sie, dass diesmal ein Anschlusstermin an die Düsseldorfer Orderrunde für Mode nicht möglich war. 44 Prozent der Besucher kamen aus dem Ausland. Insgesamt präsentierten sich 800 Brands auf der GDS und 100 Aussteller auf der parallel stattfindenden Messe Private-Label-Messe tag it!

Werner Matthias Dornscheidt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf, hätte sich mehr Teilnehmer aus dem Handel gewünscht: „Die Schuhbranche befindet sich derzeit in einer Krise. Trotzdem sind wir enttäuscht, dass nicht mehr Besucher den Weg nach Düsseldorf gefunden haben, zumal diejenigen, die hier waren, unser Konzept besser bewertet haben als in den letzten beiden Saisons.“ Auch Kirstin Deutelmoser, Director der GDS und tag it! sieht die größte Herausforderung darin, wieder mehr Besucher zu gewinnen: „Die große Mehrheit der GDS-Besucher war sehr zufrieden.“

Die nächsten Ausgaben der GDS und tag it! finden vom 26. bis 28. Juli 2016 statt. Damit folgt die GDS dem Wunsch des Handels und findet von Dienstag bis Donnerstag statt.

Einen ausführlichen Bericht über die GDS lesen Sie in Ausgabe SHOEZ 3/2016