Bata schließt alle Schweizer Läden

vom 19.04.2016

29 Geschäfte und 175 Mitarbeiter sind betroffen

Der Schuhhändler Bata schließt nun auch seine verbliebenen 29 Filialen in der Schweiz und will sich künftig nur noch auf den Onlinehandel konzentrieren. Direkt betroffen sind davon rund 175 der insgesamt 300 Angestellten. Was mit den übrigen Mitarbeitern geschieht, ist noch offen. „Bata positioniert das Geschäft in der Schweiz neu", teilte das Unternehmen mit. Begründet wird der Strategiewechsel mit dem veränderten Verhalten der Kunden, die immer öfter im Internet einkauften, und dem starken Franken.