Benko vor Karstadt-Übernahme

vom 14.08.2014

Signa steht nach Medienangaben in Verhandlungen mit Karstadt-Eigentümer Berggruen

Der österreichische Immobilienunternehmer René Benko steht Medienangaben zufolge kurz vor der Übernahme von Karstadt. Benkos Signa-Gruppe befinde sich demnach in Endverhandlungen mit Karstadt-Eigner Nicolas Berggruen. Er sei „zu Hilfe gerufen wurden, um Berggruen als Gesellschafter abzulösen“, sagte Benko. Eine Entscheidung solle noch im August fallen.

Die Signa-Gruppe hatte bereits im Dezember 2012 das Berliner KaDeWe und 16 weitere Karstadt-Immobilien für mehr als 1,1 Milliarden Euro gekauft. Im vergangenen Jahr übernahm Benko für 300 Millionen Euro auch 75,1 Prozent der Anteile an der 28 Läden umfassenden Kette Karstadt Sport und an der Karstadt-Premium-Gruppe mit KaDeWe, der Oberpollinger in München und Alsterhaus in Hamburg. Der Deutsch-Amerikaner Bergruen hatte Karstadt 2010 nach der Pleite des Arcandor-Konzerns übernommen.