Brandsplus übernimmt O’Neill-Lizenz

vom 11.06.2019

Erste Schuhkollektion startet zum Frühjahr/Sommer 2020

Die Brandsplus-Gruppe hat über ihre Tochtergesellschaft Pointbreak die Lizenz für Design, Herstellung und Vertrieb von O’Neill Footwear ab der Saison Frühjahr/Sommer 2020 erworben. Die Gruppe erhält die exklusiven Rechte für die Europäische Union, Russland und weitere europäische Länder.

Die im Jahr 2016 gegründete Brandsplus-Gruppe mit Hauptsitz in München und Belgien verfolgt mit diesem nächsten Schritt seine ehrgeizige Expansionsstrategie. Neben O’Neill gehören Pantofola d'Oro, Lee Cooper, Champion Footwear in verschiedenen europäischen Ländern und Russland zum Portfolio der lizenzierten Marken. Darüber hinaus vertreibt die Gruppe die Marke Fila in den Benelux-Ländern.

Die kalifornische Surf-, Snow- und Lifestyle-Marke O’Neill wurde 1952 in Kalifornien gegründet. 2007 wurden die Markentrechte an die niederländische Gruppe Logo International B.V. verkauft. Die Schuhlizenz hat derzeit noch die niederländische Bos Group inne.