CCC startet in Deutschland

vom 25.10.2013

Polnischer Schuh-Filialist eröffnet an vier Standorten

Einer der größten Schuhhersteller Europas steht kurz vor der Eröffnung erster Filialen in Deutschland. Ab dem 7. November sind Schuhe von CCC in Nürnberg erhältlich. Danach folgen Halle, Heilbronn und Hamburg. Für 2014 sind weitere Eröffnungen geplant.

Bei der Anzahl der zukünftigen Filialen will sich Fabian Kampa, Geschäftsführer des im Juli gegründeten Tochterunternehmens CCC-Germany GmbH mit Sitz in Frankfurt, nicht festlegen. Zwanzig bis dreißig neue Filialen seien das Minimum, so der 41-jährige, der die nötige Wirtschaftlichkeit der Flächen betont: „Erhalten wir die passenden Angebote schließe ich aber auch 70 oder 80 Filialen nicht aus.“ Das Unternehmen bevorzugt 500 bis 700 Quadratmeter große Verkaufsflächen in stark frequentierten Fachmarktlagen und Top-Shopping-Centern.

Kampa gilt als Retail-Experte. Vor seiner letzten Station als Board Member in der Funktion des Director of Property & Expansion der polnischen Handelsgruppe E & MF Group war er unter anderem für Depot, Mustang und H&M tätig. Um die ehrgeizigen Pläne des börsennotierten polnischen Schuhfilialisten umzusetzen, hat er zu Anfang Oktober Frank Riedel als Expansions-Manager verpflichtet, der zuvor für C&A tätig war.

Für die Deutschland-Premiere an vier Standtorten setzt das Unternehmen besonders auf seine Modekompetenz: „Unser Angebot gibt es in dieser Form in Deutschland bisher nicht. Wir stehen für Mode. Einige Fachleute bezeichnen uns gerne auch als Inditex der Schuhbranche. Bezogen auf unsere Arbeitsweise trifft das sicherlich teilweise zu. Außerdem können wir durch unsere eigenen Fabriken in Polen eine hervorragende Qualität sicherstellen“, erklärt Kampa. 
Hinzu kommt, dass CCC eine große Zielgruppe anspricht: Von Superhelden-Schuhe mit Marvel-Lizenz für Kinder über klassische Herren-Schnürer bis zu Pumps und Taschen für Damen wird alles geboten. Damit die Deutschen davon erfahren, sollen zu jeder Filialeröffnung begleitende Citylight-Kampagnen, standortspezifische Marketing-Aktivitäten und Flyeraktionen für die gewünschte POS-Frequenz sorgen.

Westeuropa im Blick

Neben einer zügigen Expansion in Deutschland visiert das Unternehmen weitere Länder an. Interessant seien besonders Italien, Benelux, Großbritannien und Skandinavien, in denen laut Kampa Test-Stores für 2014 in Erwägung gezogen werden. Derzeit liegt der Fokus für den Deutschland-Geschäftsführer aber darauf, hierzulande geeignete Flächen zu finden. Weit oben auf der Wunschliste steht Berlin, so Kampa, „denn dort sehen uns außerdem Touristen aus ganz Europa. Die dürfen sich ruhig schon mal an CCC gewöhnen.“

Die Eröffnungstermine in Deutschland:

07.11.2013      Nürnberg, City Point

14.11.2013      Heilbronn, Stadtgalerie

14.11.2013      Peißen, Halle Center

05.12.2013      Hamburg, Billstedt-Center

Über CCC:

Anfang der 90er Jahre gegründet, ist das Unternehmen mit Sitz in Polkowice in Polen nicht nur dortiger Marktführer, sondern mit insgesamt über 700 Filialen in 11 Ländern aktiv. 2012 wurden 20 Millionen Schuhe verkauft. Ein Großteil aller Lederschuhe produziert das Unternehmen in Europa. Seit 2004 ist die Firma börsennotiert. Ab November 2013 hat CCC auch Filialen in Deutschland.