Chinesische Sportswear-Firma übernimmt K-Swiss

vom 09.05.2019

Auch Palladium und Supra gehen an Xtep

Die in China ansässige Xtep International Holdings Ltd. wird die Muttergesellschaft der Sport- und Lifestyle-Marken K-Swiss, Palladium und Supra, die E-Land Footwear USA Holdings Inc. für 260 Millionen US-Dollar (232 Millionen Euro) von der E-Land World Company Ltd. erwerben. Die Akquisition soll bis Juli 2019 abgeschlossen werden.

„Wir freuen uns sehr, die geplante Übernahme von E-Land bekannt zu geben, eine strategische Maßnahme, die unser Produktportfolio ergänzt und uns zu einem der weltweit führenden Multibrand-Sportbekleidungsunternehmen macht“, sagte Ding Shui Po, Chairman und CEO von Xtep.

Die Marke K-Swiss erlebte in den letzten zwei Jahren einen Aufschwung und verzeichnete 2018 ein Wachstum von 12 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 109 Millionen US-Dollar. Palladium verzeichnete im Geschäftsjahr 2018 ebenfalls ein Plus von 10 Prozent auf 78 Millionen US-Dollar. Der Umsatz von Supra wurde nicht speziell ausgewiesen. E-Land hatte K-Swiss 2013 für rund 170 Millionen Dollar übernommen. Xtep wurde 2002 gegründet und betreibt über 6000 Läden in China.