Outdoorschuhe aus terracare-Leder
Leder Made in Germany
Dockers by Gerli

Crocs drückt auf Sparbremse

vom 24.07.2014

US-Unternehmen schließt weltweit Läden und entlässt Mitarbeiter

Der Plastikschuh-Spezialist Crocs drückt auf die Sparbremse. Nach einem schwachen ersten Halbjahr 2013, in dem zwar ein leichtes Umsatzplus von 2 Prozent auf 689 Millionen Dollar erzielt wurde, sich der Nettogewinn aber gegenüber dem Vorjahr auf 32 Millionen Dollar halbierte, setzt das Unternehmen auf drastische Umstrukturierungsmaßnahmen. 183 der noch verbliebenen 5000 Mitarbeiter weltweit wurden bereits entlassen, 75 bis 100 eigene Shops sollen geschlossen oder von Partnern übernommen werden. Die Zahl der E-Commerce-Seiten wird von derzeit 21 auf 11 weltweit reduziert. Selbst vertrieben werden die Crocs-Produkte nur noch in den großen Märkten, in den kleineren sollen das Distributeure oder Agenten übernehmen. Auch das Sortiment soll schrumpfen. Dabei will sich das Unternehmen auf das Schuhsegment konzentrieren und keine Produkte mehr entwickeln, die nicht zum Kerngeschäft gehören.