Expo Riva Schuh
Outdoorschuhe aus terracare-Leder
Leder Made in Germany
Dockers by Gerli

Deichmann erhöht Schuhpreise

vom 27.12.2013

Steigende Löhne in Lieferländern führen zu höheren Einkaufspreisen

Europas größter Schuheinzelhändler Deichmann peilt nach einer mehrjährigen Preiszurückhaltung nun Erhöhungen an. „Sicher wird es bei einigen Kollektionen auch maßvolle Preiserhöhungen geben“, kündigte Unternehmenschef Heinrich Deichmann an. Steigende Löhne und verbesserte Sozialleistungen in den Lieferländern seien für den Anstieg der Einkaufspreise mitverantwortlich, erklärte der Familienunternehmer. „Was wir nicht wollen ist, dass die Preise auf Kosten der Qualität der Produktionsbedingungen gedrückt werden.“ Das Unternehmen werde jedoch versuchen, Preissteigerungen möglichst über Einsparungen in anderen Bereichen wie der Logistik auszugleichen.

Auch der Chef des zweitgrößten deutschen Schuhhändlers HR Group, Matthias Händle, wies auf Veränderungen in den Beschaffungsländern hin. „Die Verbraucher erwarten, dass sich Hersteller ihrer Verantwortung bewusst sind. Leider sind sie deshalb nicht immer bereit, höhere Preise zu akzeptieren“, meinte der Manager. Für 2014 rechnet das Unternehmen mit Preissteigerungen von etwa 3 bis 5 Prozent. Zu dem Unternehmen gehört der Filialist Reno.

Sorgen bereiten der Branche derzeit auch steigende Rohstoffpreise. „Leder ist knapp und teuer“, berichtete der Geschäftsführer des Bundesverbandes der Schuh- und Lederwarenindustrie, Manfred Junkert. Hintergrund sei eine höhere Nachfrage nach Leder aus der Möbel- und Autoindustrie. Dazu komme ein geringeres Angebot an Tierhäuten durch sinkenden Fleischkonsum.