Expo Riva Schuh
Outdoorschuhe aus terracare-Leder
Leder Made in Germany
Dockers by Gerli

GDS positioniert sich als Leitmesse

vom 12.09.2013

Düsseldorfer Schuhmesse stellt neues Messekonzept ab Juli 2014 vor.

Die neuen Termine der GDS für Juli 2014 und Anfang Februar 2015 hatten es bereits angekündigt: Die GDS soll zur Auftaktmesse für Schuhe und Accessoires werden. Nun präsentierte die Düsseldorfer Messe erstmals Details. Das Konzept sieht drei unterschiedliche Pfeiler vor, die GDS-Director Kirstin Deutelmoser der Presse vorstellte: "Im Mittelpunkt der GDS stehen die Markenpräsentation der Aussteller, die zum Erlebnis für die Besucher werden - und das früh in der Saison, als Orientierung."

Den Kern der neuen GDS bildet die Hallenaufteilung: Statt vieler verschiedener Segmente gibt es drei große Shoppingwelten namens "Highstreet", "Pop-up" und "Studio", die von den großen Shoppingstraßen dieser Welt inspiriert wurden. "Highstreet" bietet große, opulente Stände, auf der "Pop-up" findet man kreative Flächen und "Studio" setzt auf einen minimalistischen Rahmen mit einer edlen, weißen Hallenarchitektur. In jeder Shoppingwelt sollen die Besucher eine zusätzliche Orientierung durch eine sogenannte "Highlight-Route" erhalten - ein Weg, der an ausgewählten Ausstellerständen, speziellen Produktpräsentationen, Videowänden, Modenschauen und anderen Events vorbeiführt. Eine eigene Halle für Modenschauen wird es nicht mehr geben. Der Bereich "Pop-up" wird künftig in den Hallen 1 und 2 stattfinden, der Bereich "Studio" in der Halle 9. "Highstreet" wird in den Hallen 3 bis 5 angesiedelt und bei Bedarf noch erweitert.

Ein zweiter Pfeiler des Konzepts steht unter dem Motto "15 Minutes of Fame" und setzt auf die gezielte Ansprache von Multiplikatoren. Am ersten Tag findet ein GDS-Press Day statt, am dritten Tag werden gezielt Blogger eingeladen. Die spannensten News und Aktionen werden in einen "Press Walk" aufgenommen, einer PR-Führung für Journalisten.

Um die Konsumenten geht es beim dritten Teil des Konzepts. Düsseldorf soll während der GDS zur Shoe & Accessoire-City werden mit zahlreichen Events und Shows bei Retail-Partnern und Brandstores der Aussteller. Ob die Kosten für die Aussteller steigen werden, sagte Kirstin Deutelmoser nicht. Nur soviel: "Die GDS wird die günstigste Messe bleiben."