Expo Riva Schuh
Outdoorschuhe aus terracare-Leder
Leder Made in Germany
Dockers by Gerli

Gewinneinbruch bei Puma

vom 07.11.2014

Erstmals seit langem wieder Umsatzplus bei Schuhen

Der Gewinn des Sportartikelherstellers Puma ist im dritten Quartal 2014 deutlich um fast die Hälfte von 53 auf 29 Millionen Euro zurückgegangen. Vor allem hohe Marketingausgaben für eine weltweite Unternehmenskampagne ließen den Gewinn schmelzen. „Unsere Kampagne ist sehr erfolgreich angelaufen und stieß auf positive Resonanz bei unseren Kunden und im Handel“, kommentierte Puma-Chef Björn Gulden die Marketinginitiative "Forever Faster". Allerdings räumte er ein: Die Repositionierung von Puma und die Trendwende in der Geschäftsentwicklung benötigen Zeit.“

Der konsolidierte Umsatz entwickelte sich im dritten Quartal entsprechend positiv und legte währungsbereinigt um 6,4 Prozent auf 843 Millionen Euro zu. In der Berichtswährung Euro entspricht dies einem Anstieg um 3,7 Prozent, da sich die anhaltenden Währungseffekte verschiedener Länder ungünstig auf den Umsatz auswirkten.Die Erlöse mit Schuhen stiegen erstmals seit sieben Quartalen. Der Umsatz verbesserte sich vor allem wegen des evoSPEED-Schuhs währungsbereinigt um 2,0 Prozent auf 374 Millionen Euro.

Die währungsbereinigten Umsätze in den ersten neun Monaten des Jahres erhöhten sich um 2,4 Prozent auf 2,2 Milliarden Euro. In der Berichtswährung Euro gingen die Umsätze während des Neun-Monats-Zeitraums um 2,9 Prozent zurück. Die Umsätze im Produktsegment Schuhe gingen währungsbereinigt um 4,4 Prozent auf 972 Millionen Euro zurück.