Gute Stimmung auf der Micam

vom 21.09.2017

47.200 Besucher auf der Mailänder Schuhmesse

Rund 1400 Aussteller zeigten von 17. bis 20. September auf der Mailänder Schuhmesse theMicam ihre neuen Kollektionen für Frühjahr/Sommer 2018. Mit 47.187 Besuchern und damit 5,6 Prozent mehr als im Vorjahr, davon 27.880 aus dem Ausland, hat die Messe ihre Internationalität einmal mehr bestätigt. Auch vier Prozent mehr deutsche Händler wurden in Mailand gesichtet. Wer auf der Suche nach dem berühmten „i-Tüpfelchen“ für sein Sortiment ist, kommt an der Messe nicht vorbei, so der einhellige Tenor. 

Modische Inspirationen gab es in der Tat in Hülle und Fülle. Nicht nur an den Messeständen, auch beim Blick auf die chicen Outfits der italienischen Messebesucher/innen. Über mehr oder weniger dekorierte Sneaker mit dicken (Sandwich-)Böden, die auch in Mailand an (fast) jedem Stand zu sehen waren, geht der Trend in Richtung gepflegtere Ware. So wurden feminine Sabots, Mules und Sandalen (letztere sportlich und elegant) – aber auch Slides und Loafer gut besprochen. Ballerinas erleben eine kleine Renaissance. Schlank geschnittene, dank elastischer (Glitzer-)Materialien eng am Bein anliegende Booties könnten schon jetzt für frische Akzente in den Sortimenten sorgen. Daneben führen Combat Boots mit Nieten, Ketten und „fetten“ Böden die Charts der Pronto Moda-Anbieter an.

Wenig Überraschendes bei Farben und Materialien: nach wie vor viele Metallics, aber auch Lack, Nubuk, Textiles und Material-Mix. Knallige Farben waren zwar an den Ständen häufig zu sehen, auf den Orderblöcken hatten jedoch dezente, meist pastellige Nuancen die Nase vorn. Weiß ist gesetzt und vor allem bei Sneakern neben Oliv die Must-have Farbe Nummer eins. Schwarz sollte – auch bei Sandalen – nicht vergessen werden.