HDS/L zieht nach Berlin

vom 27.11.2014

Schuhverband bildet Bürogemeinschaft mit Gesamtverband „textil + mode“

Der Bundesverband der Schuh- und Lederwarenindustrie e.V. (HDS/L) verlegt seine Bundesgeschäftsstelle Mitte 2015 von Offenbach nach Berlin. Dort wird der Verband gemeinsam mit dem Gesamtverband „textil + mode“ eine Bürogemeinschaft bilden. Die Eigenständigkeit des HDS/L bleibe bestehen, betonen .Vorsitzender Ralph Rieker und Hauptgeschäftsführer Manfred Junkert in einem Schreiben an ihre Mitglieder.

Die Entscheidung für den Standort Berlin biete viele Vorteile, heißt es darin. Die gemeinsamen Interessen zwischen den Verbänden lägen auf der Hand. Die Bekleidungs-, Schuh- und Lederindustrie wüchsen immer enger zusammen. Man könne gegenseitig von den Fachkompetenzen profitieren und gleichzeitig Zukunftsstrategien bezüglich Forschung und Entwicklung, Aus- und Weiterbildung, Umwelt oder auch Zoll- und Kennzeichnungsthemen gemeinsam erarbeiten. Als Mitglied des Gesamtverbandes „textil + mode“ könnten die Interessen der Schuh- und Lederwarenindustrie noch intensiver verfolgt werden.

Mit dem Umzug nach Berlin bleiben sowohl Rieker als auch Junkert in ihren Ämtern. Für den Gesamtverband „textil +mode“ wird Junkert zusätzlich in das Amt des stellvertretenden Hauptgeschäftsführers und Rieker zum Vizepräsidenten berufen. Bereits die kommende Jahrestagung am 5. Mai 2015 wird in Berlin stattfinden.