Kaufhof geht nach Kanada

vom 15.06.2015

Hudson’s Bay Company übernimmt Metro-Tochter

Die Metro-Gruppe verkauft ihre Warenhaustochter Galeria Kaufhof für 2,825 Milliarden Euro an die kanadische Hudson's Bay Company (HBC). Die Transaktion soll bis Ende September 2015 abgeschlossen sein. Konkret übernimmt HBC 103 Filialen von Galeria Kaufhof in Deutschland, von denen sich 59 Standorte im Immobilieneigentum der Kaufhof-Gesellschaft Galeria Real Estate befinden. Hinzu kommen 16 Sportarena-Filialen sowie 16 Warenhäuser des Tochterunternehmens Galeria Inno in Belgien. Neben verschiedenen Logistikzentren, Lagern und sonstigen Immobilien übernimmt HBC auch die Kaufhof-Hauptverwaltung in Köln.

Damit haben sich die Kanadier gegen den Karstadt-Eigentümer Signa durchgesetzt, der ebenfalls für Kaufhof geboten hatte. Der österreichische Karstadt-Eigner René Benko soll früheren Medienberichten zufolge ein Angebot in ähnlicher Höhe abgegeben haben. „Neben dem attraktiven Preis und einer soliden Finanzierung war für uns bei der Transaktion ausschlaggebend, dass HBC verbindliche Zusagen für die Übernahme der rund 21.500 Beschäftigten in Deutschland und Belgien gemacht hat“, sagte Olaf Koch, Vorstandsvorsitzender der Metro AG.

Zusammen mit seinen anderen Warenhausgesellschaften wie Hudson's Bay, Lord & Taylor, Saks Fifth Avenue, Saks OFF 5TH und Home Outfitters, wird HBC künftig 464 Kaufhäuser unter insgesamt 8 Markennamen betreiben, mit einem Umsatzanteil von 44 Prozent in den Vereinigten Staaten, 31 Prozent in Deutschland, 23 Prozent in Kanada und 2 Prozent in Belgien. Das bestehende Kaufhof-Management-Team soll im Unternehmen bleiben.

Die Metro Group hatte sich zu einem Verkauf ihrer Warenhaustochter entschlossen, da sich der Düsseldorfer Handelskonzern künftig stärker auf sein Großhandelsgeschäft Metro Cash & Carry, auf seine Unterhaltungselektroniksparte Media-Saturn sowie auf die Hypermarkt-Kette Real konzentrieren will.

Die Galeria Holding GmbH erzielte 2014 einen Umsatz von 3,1 Milliarden Euro. Hudson's Bay Company, im Jahre 1670 gegründet, ist das älteste Unternehmen Nordamerikas. Der Konzern betreibt in den USA und Kanada mehr als 300 Warenhäuser und Fachgeschäfte.