Klaus Jost nicht mehr Intersport-Vorstand

vom 03.11.2014

Langjähriger Vorstand geht nach Degradierung durch den Aufsichtsrat

Klaus Jost ist ab sofort nicht mehr Vorstand der Intersport Deutschland eG. Wir der Aufsichtsrat mitteilte, habe zwischen Jost und dem Aufsichtsrat keine Einigkeit über die künftige Ausrichtung der Verbundgruppe erzielen können. Außerdem sei das notwendige Vertrauensverhältnis zu dem ehemaligen Vorstand nachhaltig gestört worden.

Anfang Oktober hatte sich die Intersport eine neue Organisationsstruktur mit drei Vorstandsressorts gegeben. Dabei wurde Kim Roether, bislang gleichberechtigtes Vorstandsmitglied mit Jost, zum Vorstandsvorsitzenden ernannt. Jost sollte den Vorstandsbereich Ware, Marketing und Vertrieb als einfaches Vorstandsmitglied weiterführen. Ein Nachfolger für Klaus Jost werde jetzt mit dem nötigen Augenmaß gesucht, so der Aufsichtsrat. Ziel sei es, unter dem neuen Vorstand die Hauptfunktionen innerhalb des Vorstandsressorts Ware zu bündeln.

Wie der Aufsichtsratsvorsitzende Knud Hansen betonte, bedaure er den von Klaus Jost eingeschlagenen Weg: „Dass Klaus Jost das ihm entgegengebrachte Vertrauen, sein für die Intersport enorm wichtiges Vorstandsressort weiterzuführen, nicht angenommen hat, bedauern wir. Die grundsätzliche Meinungsverschiedenheit über die Neuausrichtung unserer Verbundgruppe war letztlich nicht mehr zu kitten.“