Lebenslanges Rückgaberecht bei Ikea

vom 01.09.2014

Schwedisches Möbelhaus nimmt auch gebrauchte Möbel zurück

Ikea setzt neue Standards bei Retouren: Kunden können ab sofort beim schwedischen Möbelhaus fast alle Waren, die sie im Geschäft oder online gekauft haben, ohne zeitliche Befristung zurückgeben. Mit dieser großzügigen Rückgaberegelung reagiert Ikea auch auf den wachsenden Onlinehandel. Seit heute können bei der Möbelkette auch gebrauchte Möbelstücke nach Vorlage des Kassenbelegs umgetauscht werden. Die Kunden erhalten den beim Kauf gezahlten Preis wieder erstattet. Ausgenommen sind lediglich zugeschnittene Waren, Pflanzen und Artikel aus der sogenannten Fundgrube. Bislang konnten Ikea-Kunden in Deutschland und Österreich originalverpackte Ware 90 Tage lang umtauschen.

Das unbeschränkte Rückgaberecht wird seit rund drei Jahren bereits in Dänemark und Norwegen erfolgreich erprobt. Dort ergab sich eine Retourenquote von sechs Prozent (online wie offline), gemessen am Umsatz von zwei bis drei Prozent. Durch die großzügige Kulanzregelung will das Unternehmen eine Zeitersparnis von 20 Prozent für das Personal in den Callcentern und an den Rücknahmestellen im Möbelhaus erreichen.