Expo Riva Schuh
Outdoorschuhe aus terracare-Leder
Leder Made in Germany

Mehr Werbung für Schuhe

vom 26.01.2017

Ein Viertel des Werbevolumens von 98 Millionen Euro fließt in Kinderschuhe

Die werbungtreibenden Schuhmarken haben für mediale Kommunikation innerhalb von zwölf Monaten insgesamt über 98 Millionen Euro ausgegeben. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sind die Ausgaben um fast 20 Prozent gestiegen. Dies ist das Ergebnis der „Werbemarktanalyse Schuhe 2017“ von research tools.

Maßgeblichen Anteil an dieser Entwicklung hat der Teilmarkt Kinderschuhe, der um knapp 19 Millionen Euro zugelegt hat und damit volumenstärkster Teilmarkt ist. Deutliche Volumenrückgänge um mehr als 30 Prozent verzeichnen hingegen die Produktmärkte Halbschuhe, Sneaker und Wanderschuhe. Stabil zeigt sich der Teilmarkt Sport- und Turnschuhe mit einem seit vier Jahren soliden Werbevolumen um elf Millionen Euro. Im Schnitt werben pro Monat knapp 60 Schuhmarken, die Ausgabenpeaks liegen im Frühjahr und Herbst.

Produktmarktübergreifend präsentieren sich 21 Marken besonders werbestark mit einem Werbevolumen von jeweils über einer Million Euro, zwei Marken verbuchen Spendings gar in zweistelliger Millionenhöhe. Mit großen Werbezuwächsen katapultiert sich Deichmann in die Top 3. Tamaris behauptet wie im Vorjahr einen Platz im Führungstrio und Skechers Footwear komplettiert die Dreiergruppe. Damit verbunden ist ein Konzentrationszuwachs der drei ranghöchsten Marken von 31 auf 38 Prozent. Die beiden Marken Haix und Sioux schaffen ebenfalls den Aufstieg in die Top 10. Ausgabenzuwächse in Millionenhöhe zeigen sich zudem bei Ara, Vamos und Crocs. Newcomer in den Top 50 sind Bullboxer, Diadora und Marni.