Outdoorschuhe aus terracare-Leder
Leder Made in Germany
Dockers by Gerli

Netrada: Investorenprozess beginnt

vom 30.10.2013

Tagesgeschäft läuft inzwischen wieder stabil

Der vorläufige Insolvenzverwalter des E-Commerce-Dienstleisters Netrada, Rainer Eckert, hat einen Investorenprozess für das Unternehmen eingeleitet. Das Tagesgeschäft laufe inzwischen wieder stabil. „Netrada ist ein sehr leistungsfähiges Unternehmen in einem Markt mit klarer Wachstumstendenz“, betonte Eckert. „Insofern sehe ich gute Voraussetzungen für eine Investorenlösung.“ Der Investorenprozess erfolgt in mehreren Stufen. Derzeit werden im ersten Schritt potenzielle Investoren aktiv angesprochen. Nach der Unterzeichnung einer Vertraulichkeitserklärung erhalten die Interessenten dann ausführliche Informationen zum Unternehmen, um auf dieser Grundlage in die Kaufprüfung eintreten zu können (sog. „due diligence“).

Unterdessen läuft der Geschäftsbetrieb des Unternehmens wieder stabil. Auch die Versandpartner im Ausland wickeln wieder wie gewohnt Bestellungen undRetouren ab. „Die kurze Schrecksekunde ist vorbei, wir sind wieder voll beim Tagesgeschäft mit hundertprozentiger Rückendeckung von Kunden, Banken und Partnern“, sagte Eckert. „Gerade im Hinblick auf das bevorstehende Weihnachtsgeschäft ist das ein wichtiger Zwischen-Erfolg.“ November und Dezember sind für Netrada traditionell die umsatzträchtigsten Monate. Die Netrada Europe GmbH gehört zu den führenden E-Commerce- und Logistik-Dienstleistern für die Modebranche. Als Full-Service-Dienstleister betreibt Netrada über 80 Online-Shops renommierter Modemarken und organisiert weltweit den Versand und die Auslieferung der Ware. Das Unternehmen hatte am 11. Oktober infolge eines Finanzierungsengpasses Insolvenz angemeldet.