Outdoorschuhe aus terracare-Leder
Leder Made in Germany
Dockers by Gerli

Peter Kaiser verlegt Stepperei nach Portugal

vom 08.05.2014

Investitionen im mittleren sechsstelligen Bereich in Pirmasens geplant

Die Peter Kaiser Schuhfabrik GmbH will ihre Produktion auch in diesem Jahr weiter modernisieren. Insgesamt sollen zusammen mit Investitionen in den Maschinenpark mittlere sechsstellige Beträge in das Werk in Pirmasens investiert werden. Die Stepperei wird in das portugiesische Zweigwerk nach Legares verlegt. Dies kündigte die Unternehmensleitung nun an. „So kann einerseits ein moderner und effizienter Fertigungsablauf realisiert werden und andererseits der dauerhafte Erhalt der verbleibenden Arbeitsplätze am Standort Pirmasens gesichert werden“, heißt es in einer Mitteilung.

Bereits 2013 waren Gebäudeteile für die Verwaltung in Pirmasens grundsaniert worden. Nun soll die vormals auf drei Etagen verteilte Produktion im Werk in der Lemberger Straße vollständig ebenerdig in den vorhandenen Gebäuden eingerichtet werden. Gleichzeitig ist auch eine örtliche Reorganisation geplant. So sollen lohnintensive Tätigkeiten wie die Stepperei von Pirmasens in das eigene Werk nach Portugal verlegt werden. So könnten Lohnkosten gesenkt werden, was wiederum die Produktion in wirtschaftlich vertretbarem Rahmen gewährleiste, so das Unternehmen. Die Konzentration auf die hochwertigen Arbeitsschritte in Pirmasens sei die einzige Möglichkeit, die Produktion in Deutschland zu erhalten. Damit seien die gegenwärtigen laufenden Modernisierungen am Standort Pirmasens abgeschlossen. „Die moderne Produktion wird als weiterer Baustein eine exzellente Produktqualität bei hoher Effizienz sicherstellen“, so Geschäftsführer Dr. Marcus Ewig.

Dass die Firma mit ihren bisherigen Maßnahmen auf einem guten Weg sei, hätten die Steigerung des Umsatzes und eine Verbesserung des Ergebnisses im abgelaufenen Geschäftsjahr 2013 gezeigt. Konkrete Zahlen nannte das Unternehmen nicht.