Puma startet stark ins Jahr

vom 12.04.2018

Umsatz erhöht sich währungsbereinigt um 21 Prozent

Der Sportartikelkonzern Puma hat vorläufigen Zahlen zufolge seinen Umsatz im ersten Quartal 2018 währungsbereinigt um rund 21 Prozent (etwa 12 Prozent in der Berichtswährung Euro) auf 1,131 Milliarden Euro gesteigert. Das operative Ergebnis (EBIT) stieg um 42 Millionen auf zirka 112 Millionen Euro. Für das Gesamtjahr erwartet das Management trotz Unsicherheiten wie „nachteiligen und volatilen Wechselkursen, politische Instabilitäten und die unsicheren Handelsbeziehungen zwischen den USA und China“ eine „deutliche Verbesserung des Konzerngewinns“ und hob deshalb die Prognose für das Geschäftsjahr leicht an.

Die vollständigen Geschäftsergebnisse für das erste Quartal 2018 wird Puma am 24. April  veröffentlichen.