Sabu mit stabilen Umsätzen

vom 04.02.2014

Zentralregulierungsumsatz steigt um ein Prozent auf 339 Millionen Euro

Die Sabu Schuh & Marketing GmbH, Heilbronn, meldet für das Jahr 2013 einen leichten Zuwachs in der Zentralregulierung in Deutschland von rund einem Prozent. Die Heilbronner Verbundgruppe konnte ihr Zentralregulierungsvolumen um 3 Millionen Euro auf rund 339 Millionen Euro steigern. Das Ergebnis liege auf Vorjahresniveau, teilte das Unternehmen mit. Für das Geschäftsjahr 2014 wird insgesamt mit einer leichten Umsatzsteigerung gerechnet.

Das Jahr sei im Schuhfachhandel durch Wetterkapriolen geprägt gewesen. So hätten sich die Umsätze in den angeschlossenen Unternehmen sehr unterschiedlich entwickelt. Im Durchschnitt verzeichneten die Sabu-Mitglieder ein Umsatzminus von einem Prozent.

 „Der Schuhfachhandel und die Verbundgruppen stehen vor einem spannenden Jahr“, so Sabu-Geschäftsführer Ralph Hanus im Blick auf das laufende Jahr. Die Veränderungen des Marktes durch den Onlinehandel, die Neuorientierung der GDS, die flächendeckende Einführung von EDI usw. stellen uns gemeinsam vor große Aufgaben.“ Es gebe aber auch Grund zu Optimismus: „Die Entwicklung unserer Komfortschuhkonzeption Laufgut mit nun über 20 Geschäften macht uns richtig Freude und unser Internet-Portals www.lust-auf-schoene-schuhe hat über 13.000 Likes. Außerdem feiern wir mit unserer Exklusivmarke andiamo unser 25-jähriges Jubiläum.“