Sioux ändert Vertriebsstruktur

vom 12.01.2017

Schuhmarke stellt nicht mehr auf der GDS aus

Der Schuhhersteller Sioux stellt seine Vertriebsstruktur neu auf. Das Vertriebsgebiet Deutschland wird künftig in drei Vertriebsregionen aufgeteilt. Die Außendienstmitarbeiter in den einzelnen Gebieten berichten nun an die jeweils zuständigen Area Manager. Sioux will damit die Effizienz erhöhen und die Betreuung vor Ort intensivieren.

Die Vertriebsregion Süd umfasst Baden-Württemberg, Bayern und Österreich, die Vertriebsregion Mitte die Bundesländer Saarland, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen, Hessen, Thüringen und Sachsen und die Vertriebsregion Nord die Bundesländer Niedersachsen, Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen, Berlin und Brandenburg.

Zum neuen Area Manager Süd wurde Thomas Hildebrandt ernannt. Jochen Rossgatterer, bisher für Österreich zuständig, ist zum Jahreswechsel aus den Diensten von Sioux ausgeschieden. Simone Gauger, bisher für Bayern und Teile der neuen Bundesländer zuständig, erhält zusätzlich die kommissarische Verantwortung für Österreich. Zum 1. Juni 2017 wird die Verantwortung für den österreichischen Markt in die Hände von Thomas Dengler gelegt, der dann die Sioux-Außendienstmannschaft verstärkt. Dengler ist bisher seit über zehn Jahren für Marc O'Polo in Österreich tätig. Davor stand er langjährig in verschiedenen Positionen bei Clarks in Österreich in der Vertriebsverantwortung.

Heiko Karg wird Area Manager Mitte. Er bleibt weiterhin Key Account Manager für alle Großkunden in Deutschland und bis zum 30. Juni auch in Österreich. Die Zuständigkeitsgebiete des Außendienstmitarbeiters Sven Wolters (bisher NRW) erweitern sich um Teile Nordhessens, des Saarlands und von Rheinland-Pfalz. Markus Walde verlässt Sioux Mitte Januar. Sein Nachfolger und neu im Sioux-Außendienstteam ist Valentin Leko, der zuletzt Reisender bei Rohde war. Zuvor war er über zwanzig Jahre für Birkenstock tätig.

Zum Area Manager Nord und somit zum Area Manager des flächenmäßig größten Gebietes wurde Berthold Niehörster ernannt. Er übernimmt zusätzlich die Aufgabenbereiche von Florian Lohstöter im Gebiet, der das Unternehmen zum Jahresende verlassen hat. Alle Area Manager berichten künftig direkt an die Sioux-Geschäftsleitung.

„Wir investieren seit Jahren in die Qualifizierung unserer Vertriebsmannschaft“, so Lewin Berner, geschäftsführender Gesellschafter von Sioux. „Mit der Entscheidung für eine dezentralere Vertriebsstruktur und eine Neubesetzung einiger wichtiger Vertriebsregionen unterstreichen wir dies.“

Außerdem wird Sioux künftig nicht mehr auf der Düsseldorfer Schuhmesse GDS ausstellen. Bereits auf der Veranstaltung in diesem Frühjahr wird die Marke erstmalig nicht mehr vertreten sein. Seine neue Herbst/Winter-Kollektion stellt Sioux auf der Premium in Berlin und der Micam in Mailand vor.