Solides Wachstum bei Baur

vom 28.04.2016

Schuh-Umsatz legte überdurchschnittlich zu

Die zur Otto Group gehörende Baur-Gruppe hat ihren Netto-Umsatz im Geschäftsjahr 2015/2016 um 1,3 Prozent auf 683 Millionen Euro gesteigert. Zum Wachstum hätten die Kernmarke Baur, die österreichische Tochter Unito und das Dienstleistungsgeschäft beigetragen. Wichtigster Wachstumstreiber der Gruppe bleibt der Online-Handel und allen voran das Geschäft über Mobile Shopping. So legte der Online-Shop baur.de um 11 Prozent zu. Der Umsatz über Smartphones expandierte sogar um mehr als 80 Prozent.

Das Modegeschäft habe sich „nach einer ausgezeichneten Frühjahr/Sommer-Saison im weiteren Jahresverlauf deutlich schwieriger gestaltet“. Außergewöhnlich hohe Zuwächse verzeichneten die Möbelsortimente mit einem Plus von mehr als 20 Prozent. Auch Schuhe und Lederwaren legten überdurchschnittlich zu. Zu Baur-Gruppe gehört auch der Schuhspezialversand I‘m walking.

Im Zuge einer neuen Unternehmensstrategie will sich Baur zu einem Zielgruppen-Spezialisten für „Fashion“ und „Home“ wandeln: Zielkundinnen sind Frauen von Anfang 40 bis Mitte 50. Neu im Marktauftritt ist die Angebotswelt „Lifestyle“. Die Umsetzung der Strategie hat zum Jahresbeginn 2016 begonnen.