Spekulationen um Zalando-Börsengang

vom 08.05.2014

Laut Medienberichten will Online-Händler im September an die Börse

Des Online-Modehändler Zalando will offenbar noch in diesem Herbst an die Börse. Dies jedenfalls berichtete das Wirtschaftsmagazin Bilanz. Die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, das Berliner Unternehmen habe die Investmentbanken Credit Suisse, Morgan Stanley und Goldman Sachs mandatiert, um einen Börsengang an der US-Technologiebörse Nasdaq im September vorzubereiten. Der Wert des Unternehmens wird auf fast 3,8 Milliarden Euro geschätzt. Zalando und die beteiligten Banken äußerten sich zu dem Bericht nicht.

Derzeit ist die schwedische Beteiligungsfirma Kinnevik mit 36,5 Prozent größter Zalando-Gesellschafter. Weitere Anteilseigner sind der dänische Modeunternehmer Anders Holch Povlsen, Holtzbrinck Ventures und Tengelmann sowie der kanadische Pensionsfonds OTPP. 2013 erzielte Zalando einen Umsatz von 1,76 Milliarden Euro und damit 52 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Der Verlust betrug 120 Millionen Euro.