Über 500 Brands auf Gallery Shoes

vom 02.08.2018

Premium-Bereich wird um 1900 Quadratmeter erweitert

Die Gallery Shoes startet komplett ausgebucht mit über 500 Brands aus mehr als 20 Ländern in ihre Ausgabe Nummer drei. „Gallery Shoes ist angekommen und hat noch mehr Raum für internationale Marken wie auch einen neuen Fashion Lifestyle Corner mit Catwalk im Premium-Bereich der Kaltstahlhalle geschaffen“, so Ulrike Kähler, Projektverantwortliche und Igedo-Geschäftsführerin.

Weiterentwickelt wurden die „social meeting points“: Magnet ist der Haupteingang an den „Alte Schmiedehallen“, der durch eine komplette Überdachung mit einem Zelt nun so gestaltet wurde, das Taxen und Shuttles direkt bis zum Empfang vorfahren können. Hier ist zudem die Outdoor-Area, in der auch das Branchen Get Together am Sonntagabend stattfindet, mit Foodcourt und Bistro angesiedelt. Die beiden zusätzlichen, bereits etablierten Eingänge der Gallery Shoes bleiben unverändert. Zwischen „Kaltstahlhalle“ und „Alte Schmiedehallen“ ist die zweite Outdoor-Lounge mit Food Court zu finden. Das „Glühofen-Gärtchen“ im Bereich der Comfort Zone rundet mit einer chilligen Außen-Area die Catering Zonen ab.

Der Außenbereich des Areal Böhlers wird zu dieser Ausgabe noch stärker als Ausstellerfläche als ein Jahr zuvor genutzt: Dort präsentieren sich mit sommerlichem Feeling Brands wie Neuaussteller Darkwood aus der Türkei, Havaianas aus Brasilien, Sioux-Grashopper und Chiemsee aus Deutschland und Scotch & Soda aus den Niederlanden sowie P448 aus Italien stilecht im silbernen Airstream-Wohnwagen. Premium Zone

Die „Kaltstahlhalle“ wird um ein neues Hallenschiff erweitert. Rund 1.900 Quadratmeter brutto mehr Ausstellungsfläche erwartet die Besucher in der Premium Zone. Hier präsentieren sich etablierte Marken wie Pedro Miralles und Ras aus Spanien, Heinrich Dinkelacker aus Deutschland, Barracuda und Bruè aus Italien sowie Overland Shoes mit G.H. Brass aus Großbritannien. Zu den neuen Brands der Premium Zone zählen u. a. Cordwainer über die Agentur Michalski aus Deutschland, das amerikanische Brand Kenneth Cole und die italienischen Marken Paul Silence, RucoLine sowie Voltan 1898. Unbedingtes Highlight ist der neue Fashion Lifestyle Corner mit einem Catwalk “powered by Marc Cain”, auf dem mehrmals täglich Fashionshows stattfinden.

Contemporary Zone

Zu den Contemporary-Brands, die in mehreren Hallen zu finden sind, gehören bekannte Namen wie Bruno Premi, Donna Carolina, Maripé, Nero Giardini aus Italien, Unisa aus Spanien, Mephisto aus Frankreich, Jake & Jones Footwear aus Dänemark, Gordon & Bros und Marc O’Polo aus Deutschland. Spannende Neuzugänge sind u.a.: Colors of California aus Italien, Mascolori aus den Niederlanden und die deutsche Marke Digel sowie das USBrand Hush Puppies.

Comfort Zone

Über die „Alte Federnfabrik“ und die Hälfte der „Glühofenhalle“ erstreckt sich die Comfort Zone mit großen Marken wie Berkemann, Finn Comfort, Josef Seibel, Marc und Romika, Die Komfortschuh-Marke Joya Schuhe aus der Schweiz ist einer der Neuaussteller. „Für uns ebenso wie die Kids‘ Zone ein ganz wichtiger Bereich“, so Ulrike Kähler.

Kids‘ Zone

In der „Edelstahlhalle“ angesiedelt, zeigt sich Markenvielfalt für Kinderschuhe. Die Agentur Tonino Capurro kommt beispielsweise mit Colors of California, Genuins-Gab-Al, Tommy Hilfiger und Verdecchia. Generell sind hier Länder wie Italien, Frankreich, Portugal und die Niederlande mit spannenden Brands wie Bisgaard, Braqueez, Easy Peasy, Naturino, Noel und Primigi vertreten. Ebenfalls neu dabei sind das niederländische Label Go4it und Pepe Shoes aus der Schweiz. Weitere Kollektionen sind über alle Zonen verteilt an den Ständen von Marken zu finden, die, wie z. B. Kangaroos mit der neuen Kinderschuh-Linie Rooskickx!, Kinderschuhe als Teil ihrer Range präsentieren.

Urban Zone

Urban-Brands sind in den „Alte Schmiedehallen“ und der „Blankstahlhalle“ zu finden. Zu den Neuzugängen gehören Marken wie Antony Morato aus Italien, Pavement aus Portugal und US Polo aus Deutschland.