Voswinkel soll verkauft werden

vom 06.06.2019

Für den insolventen Sporthändler werden Investoren gesucht

Die insolvente Intersport-Tochter Voswinkel soll verkauft werden. Mit der Suche nach Investoren wurde das Berliner Unternehmen Restrukturierungspartner beauftragt. Interessenten haben bis zum 17. Juli die Gelegenheit, Angebote für das gesamte Unternehmen oder auch nur einzelnen Filialen abzugeben. Insgesamt betreibt Voswinkel 74 Filialen. Die Intersport will sich damit aus dem eigenen Retail wieder zurückziehen. 2003 hatte die Heilbronner Verbundgruppe den Dortmunder Sportfilialisten Voswinkel übernommen. Zuletzt hatte der Sporthändler mit Umsatzrückgängen und Verlusten zu kämpfen. Ende April hatte Intersport Voswinkel beim Amtsgericht Dortmund die Einleitung eines Schutzschirmverfahrens beantragt.