Zalando erzielt erstmals Jahresgewinn

vom 12.02.2015

Konzernumsatz steigt im Gesamtjahr 2014 um rund 26 Prozent

Der Berliner Online-Modehändler Zalando SE hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2014 nach vorläufigen Zahlen den Umsatz um rund 26 Prozent auf 2,2 Milliarden Euro gesteigert. Dabei erzielte Zalando im vergangenen Jahr zum ersten Mal einen konzernweiten Gewinn. Das bereinigte EBIT betrug 82 Millionen Euro, was einer bereinigten EBIT-Marge von 3,7 Prozent (2013: -6,2 Prozent) entspricht, teilte das Unternehmen mit. Die Entwicklung sei im Wesentlichen auf Verbesserungen mehrerer Kostenpositionen zurückzuführen, insbesondere Umsatzkosten und Marketing.

„Unser Ergebnis für 2014 unterstreicht, dass unser Geschäftsmodell nachhaltig ist und signifikante Margen erzielen kann“, sagte Rubin Ritter, Mitglied des Zalando-Vorstands. „In den nächsten Jahren werden wir uns auf die für unser langfristiges Wachstum wichtigen Investitionen und nicht auf die kurzfristige Maximierung unserer Marge fokussieren.“

Zalando bestätigte die Umsatzprognose für 2015 mit einem Wachstumskorridor von 20 bis 25 Prozent. Das Unternehmen fokussiere sich auch weiter auf profitables Wachstum. „Bedingt durch Investitionen in das langfristige Wachstum wird das starke Margenniveau von 2014 im Geschäftsjahr 2015 voraussichtlich nicht übertroffen“, heißt es in einer Mitteilung.

Die endgültigen Geschäftszahlen sowie den Geschäftsbericht veröffentlicht Zalando am 5. März.