Expo Riva Schuh
Outdoorschuhe aus terracare-Leder
Leder Made in Germany
Dockers by Gerli

Zalando-Mitarbeiter beklagen Überwachung

vom 20.10.2013

Der Spiegel berichtet über Arbeitsbedingungen des Online-Modehändlers

Beschäftigte des Online-Modehändlers Zalando kritisieren im Hamburger Nachrichten-Magazin Der Spiegel die Arbeitsbedingungen in einem Verteilerzentrum des Unternehmens. Laut den Mitarbeitern kontrolliere Zalando die Beschäftigten in seinem Erfurter Lager und setze sie unter Druck, meldet der Spiegel in einer Vorabmeldung. Wenn jemand im Kommissionierlager als zu langsam auffalle, werde sein Arbeitstempo genau protokolliert. Außerdem sei es verboten, sich während der Arbeitszeit zu setzen. Viele Tätigkeiten in den Logistikzentren könnten nicht im Sitzen ausgeführt werden, so Zalando.

Ob ein Mitarbeiter nach einem Jahr Anstellung einen unbefristeten Vertrag erhalte, darüber entschieden vor allem Fehltage und Arbeitstempo, berichtet ein Teamleiter. Eine ZDF-Dokumentation hatte kürzlich ähnliche Vorwürfe gegen Zalando erhoben. Nach Informationen des Spiegel will der Internethändler bereits im aktuellen Geschäftsjahr in die Nähe einer schwarzen Null kommen – abhängig vom Verlauf des Herbstgeschäfts. Seit seiner Gründung 2008 hat das Unternehmen stets Verlust gemacht. In den kommenden Wochen soll zudem ein weiterer Investor bei Zalando einsteigen. Dabei soll es sich um einen großen Pensionsfonds aus den USA handeln.