Zalando wächst weiter

vom 23.10.2013

Nettoumsatz im ersten Halbjahr um 74 Prozent gestiegen

Der Online-Händler Zalando ist weiter auf Wachstumskurs. Der Online-Shop für Mode und Schuhe steigerte seinen Nettoumsatz im zweiten Quartal 2013 um 70 Prozent auf 437 Millionen Euro. Das erste Halbjahr 2013 schloss Zalando mit einem Nettoumsatz von 809 Millionen Euro ab. Das E-Commerce Unternehmen wuchs demnach um 74 Prozent im Vergleich zum ersten Halbjahr 2012, in dem der Nettoumsatz 471 Millionen Euro betrug.

Wesentliche Treiber des diesjährigen Wachstums seien der Ausbau der Marktposition in den bereits etablierten Ländern sowie die Erschließung von vier neuen Märkten in der zweiten Jahreshälfte 2012 gewesen, teilte das Unternehmen mit. Zalando investiere außerdem fortwährend in den Aufbau effizienter Prozesse in allen Kernbereichen und in die firmeneigene Infrastruktur, um die langfristige Entwicklung des Unternehmens nachhaltig zu stärken. So startete der Onlinehändler kürzlich in Mönchengladbach die Testphase in seinem dritten selbstbetriebenen Logistikzentrum. Zusätzlich eröffnete Zalando in diesem Jahr zwei neue Standorte in Berlin, die von den Teams für Fashion, Technology und Operations bezogen wurden.

Zum Gewinn machte Zalando wie gewohnt keine Angaben. Gegenüber dem Handelsblatt sagte Geschäftsführer Rubin Ritter, dass die Gewinnschwelle in den Kernregionen Deutschland, Österreich und Schweiz schon 2012 erreicht worden sei.  „Diesen positiven Margentrend sehen wir auch insgesamt für 2013“. Da man allerdings noch weiter ins Wachstum investiere, bleibe in Summe auch noch ein negatives Ergebnis. Ritter: „Das machen wir aber ganz bewusst, weil wir daran glauben, dass der Markt für Fashion E-Commerce eine wahnsinnige Opportunität für die Zukunft ist.“