Zumnorde ist Store of the Year

vom 31.01.2019

Münsteraner Schuhhaus vom HDE für innovatives Ladenkonzept ausgezeichnet

Das Schuhhaus Zumnorde in Münster ist vom Handelsverband Deutschland e.V. (HDE) als Shop oft the Year in der Kategorie „Fashion“ ausgezeichnet worden. Der Preis wurde am 30. Januar im Rahmen des 15. Deutschen Handelsimmobilienkongresses im Ellington Hotel in Berlin verliehen. Ausgezeichnet wurde der Umbau des Stammhauses am Prinzipalmarkt 34. Das Münsteraner Unternehmen betreibt über 25 Geschäfte in Deutschland.

Thomas Zumnorde, einer der drei Geschäftsführer und Gesicht der fünften Familiengeneration, nahm den Preis entgegen. „Der beträchtliche Einsatz und die aufwendige achtmonatige Umbauphase erfolgten nicht aus Selbstzweck, sondern für unseren Kunden. Die Räumlichkeiten bestechen durch neue Klarheit, sind aber dennoch detailverliebt und traditionsbewusst – sie vereinen in sich digitale Modernität.“

Der Store kann nicht nur internationalem Standard standhalten. Er erfüllt – unter dem Motto „tradition meets digitalisation“ mit interaktiven Touch Screens, digitalen Gadgets am POS, der Vernetzung von off- und online-Services – auch die Anforderungen einer digital geprägten Generation. Die Gesamtgeschäftsfläche beträgt 2500 Quadratmeter auf drei Etagen.

Der HDE zeichnet seit 2005 jährlich herausragende, innovative Storekonzepte in den Kategorien Fashion, Food, Home/Living, Out of Line und Concept mit dem “Store of the Year“-Award aus. Die komplette Neupositionierung der nominierten Häuser darf dabei nicht länger als ein Jahr zurückliegen. Weitere Preisträger in diesem Jahr waren die Horst Retail Concepts GmbH (Home/Living), Rewe Surdanovic (Food), Brillen Müller (Concept Store), L&T - Lengermann & Trieschmann (Out of Line) , das Schuhhaus Zumnorde und das Zurheide Center im Crown (Sonderpreis).