Veranstalter erwägen Vorziehen der Januar-Veranstaltung auf zweite Jahreshälfte 2020

Veranstalter erwägen Vorziehen der Januar-Veranstaltung auf zweite Jahreshälfte 2020

Die Veranstalter der Expo Riva Schuh und der Gardabags haben die ursprünglich für den 13. bis 16. Juni geplanten Schuh- und Taschenmessen in Riva del Garda abgesagt. Die gegenwärtigen Bedingungen erlaubten es nicht die Messen zu veranstalten, teilte der Verwaltungsrat des Messegeländes Fierecongressi mit. Derzeit werde gemeinsam mit Ausstellern und Besucher diskutiert, ob die Winterausgaben der Expo Riva Schuh und der Gardabags vom Januar 2021 auf die zweite Jahreshälfte 2020 vorgezogen werden kann. Die Messe bildet jährlich den Auftakt der jeweiligen Ordersaison in der internationalen Schuhbranche.