Die neue Produktionsanlage in Montebelluna

Schuhhersteller will „Made In Italy“-Produktion in Montebelluna stärken

Der italienische Schuhhersteller AKU hat 1,3 Millionen Euro in eine neue Produktionslinie im Werk in Montebelluna investiert. Damit sollen die Produktionskapazitäten am Hauptsitz des Unternehmens erweitert werden. Die Investition zeige, dass das Thema Made in Italy weiterhin eine zentrale Rolle spielt, teilte AKU mit. Neben dem Bereich Outdoor mit hochwertigen Bergschuhen ist AKU auch in den Bereichen Militär und Arbeitssicherheit aktiv.

Das Werk Caonada in Montebelluna ist heute einer der drei Produktionsstandorte des Unternehmens, das zwei weitere Werke in Europa unterhält: eines seit 2000 im rumänischen Cluj Napoca mit über 180 Mitarbeitern, und eines in Simanovci in Serbien, das 2018 erworben wurde, mit weiteren 150 Mitarbeitern. Vor einigen Saisons ist eine Produktion bei einem Zulieferer in Vietnam hinzugekommen.

„Wir haben uns für eine Investition in Made in Italy entschieden“, erklärt Paolo Bordin, Geschäftsführer von AKU Italia, „weil wir nach wie vor an den Wert unserer Produktionstradition und an die Wichtigkeit der lokalen Ressourcen sowohl bei den Produkten als auch bei den Zulieferern glauben.“ So wurde als Partner der italienische Maschinenhersteller Stemma gewonnen.