ZR-Umsatz geht auf 865 Millionen Euro zurück

ZR-Umsatz geht auf 865 Millionen Euro zurück

Der ZR-Umsatz der ANWR Schuh und der Garant in Deutschland ist 2019 um rund zwei Prozent auf 865 Millionen Euro zurückgegangen. Die Zahl der Unternehmen reduzierte sich um 52 auf 1164, die der Verkaufsstellen um 215 auf 3466. Die Fachhändler konnten ihren Umsatz 2019 durchschnittlich um 2,7 Prozent steigern. Dass das Plus nicht noch höher war, war dem schwachen Dezember geschuldet. „Das Jahresende war ein Desaster“, sagte ANWR-Geschäftsführer Fritz Terbuyken. Händler mit Online-Handel schnitten im vergangenen Jahr mit +4,3 Prozent besser ab als rein stationäre Händler mit +2,0 Prozent.

Das laufende Jahr starte bislang vielversprechend. So erhöhte sich der ZR-Umsatz in den ersten fünf Dekaden um 3,0 Prozent. Eine Prognose ist laut Geschäftsführerin Heike Discher allerdings wegen des Ausbruchs des Coronavirus nur schwer möglich. Ihr Kollege Terbuyken befürchtet, dass vermutlich einiges an Ware für die nächste Saison zu spät oder gar nicht ausgeliefert werden könnte.