Einlasskontrollen und begrenzte Kundenanzahl im Geschäft

Einlasskontrollen und begrenzte Kundenanzahl im Geschäft

In Bayern dürfen Geschäfte mit einer Verkaufsfläche von bis zu 800 Quadratmetern erst ab dem 27. April wieder öffnen. Gestern hatten sich die Ministerpräsidenten der Länder grundsätzlich auf eine Öffnung ab dem 20. April geeinigt. Auf der gemeinsamen Pressekonferenz mit Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte der bayerische Ministerpräsident Markus Söder aber bereits angekündigt, dass es in Bayern zu einer Abweichung vom Länder-Kompromiss kommen könnte.

Darüber hinaus gibt es zusätzliche Vorschriften für Ladenbetreiber: Es muss Einlasskontrollen geben, pro 20 Quadratmeter Fläche ist nur ein Kunde zugelassen, und ein 1,5-Meter-Abstand eingehalten werden. Dazu soll ein Mundschutzgebot im Laden geben.