Michael Beheim

Umsatzrückgang zwischen zehn und 20 Prozent Zur Präsentation der Frühjahr/Sommer

Umsatzrückgang zwischen zehn und 20 Prozent

Zur Präsentation der Frühjahr/Sommer 2021-Styles setzt Beheim International Brands auf digitale Wege. Da der Offenbacher Showroom coronabedingt geschlossen ist, werden individuelle Einzeltermine in den deutschlandweit sieben Showrooms angeboten. „Wie viele andere Unternehmen mussten auch wir Federn lassen“, erklärte Geschäftsführer Michael Beheim im Rahmen einer digitalen Pressekonferenz. „Wir hatten einen Umsatzrückgang zwischen 10 und 20 Prozent zu verzeichnen.“

Innovative und vor allem individuelle Lösungen, wie beispielsweise die Verschiebung von Lieferterminen, wurden dem Handel angeboten, um mehr Flexibilität in dieser Zeit zu schaffen. Die Aufwärts-Tendenz, die sich seit Juli in der Textilbranche abzeichnet, stimme ihn positiv, so Beheim. Innerhalb der letzten sechs Monate habe sich das Unternehmen neu sortiert und aufgestellt, um auch in Zukunft ein solider Partner für den Handel und sicherer Arbeitgeber zu sein.

In die kommende Saison will Beheim International Brands mit einer leicht reduzierten Mannschaft, aber mit erhöhter Schlagkraft starten. Die Kollektionen Frühjahr/Sommer 2021 werden im Januar 2021 ausgeliefert. Da der Handel vorsichtiger ordert, steckt in den Kollektionen von Gabor bags, Tom Tailor bags und Tom Tailor Denim Bags ein hohes Nachorder-Potenzial, dass die Handelspartner nutzen können.