Start der camel-active-Damenkollektion

Start der camel-active-Damenkollektion

Der Taschenspezialist Beheim International Brands mit seinen Marken Gabor bags, Tom Tailor bags und camel active Bags schaut auf „eines der schwierigeren Jahre“ zurück. Bei den Umsätzen habe sich 2019 ein leichtes Minus ergeben, sagte Geschäftsführer Michael Beheim auf einer Pressekonferenz anlässlich der Lederwarenmesse ILM in Offenbach, ohne konkrete Zahlen zu nennen. Man habe vor allem viele kleinere Kunden aufgrund von Geschäftsschließungen verloren. Aber auch die Karstadt-Kaufhof-Fusion habe sich negativ auf das Ergebnis ausgewirkt.

Eine positive Entwicklung gab es bei camel active Bags mit einem Umsatzplus von sieben Prozent. Ab der nächsten Saison startet die Marke mit einer Damenkollektion in eine neue Ära. Seit dem Orderzeitpunkt März 2020 bietet camel active neben Damenbörsen eine Kapsel bestehend aus sechs Women’s Bags-Gruppen an. Highlight sind die Styles aus vegetabil gegerbtem Leder sowie eine Interpretation von modernen Puffer Bags.

Während die Frühjahr/Sommer-Kollektionen bereits ausgeliefert seien und Beheim auch noch gut nachliefern könne, bereitet Michael Beheim die Herbst/Winter-Kollektion wegen der Corona-Krise Sorgen. „Wir sind in ständigem Austausch mit unseren Partnern, aber es ändert sich täglich etwas“, beschreibt der Firmenchef die Situation. Einen positiven Schub erhofft sich Beheim von der TV-Kampagne des Lizenzgebers Gabor im März und April in Sender wie ARD, ZDF und RTL, in der auch Taschen zu sehen sein werden.

Neben dem Vertrieb mit neuen Agenturen für camel active Bags in Österreich und Belgien/Niederlande sowie für Gabor bags in Schweden, Rumänien und Ungarn, investierte Beheim auch in seine Designabteilung. Heike Köhler verantwortet seit August 2019 in Kooperation mit Christine Beheim das Design der BIB-Lizenzkollektionen. Es ist das erste Mal, das eine externe Designerin das Designteam des Familienunternehmens verstärkt.