Die Teilnehmer am Blundstone Day. Vorne links Bernd Hillen.

Australische Schuhmarke präsentierte sich Fachhandelspartnern

Unter dem Motto: „Global Brands for Local Heroes” hatte die Central Trade Germany GmbH für den 27. November zu einem Händlertreffen nach Königswinter in den historischen Bungertshof eingeladen. Unterstützung erfuhr die Veranstaltung von Blundstone Australia PTY Ltd. Chief Brand Officer Nik Jackson, International Sales Manager Chris Burgess, Global Range Manager Joe Carfora und International Sales Charles Genest reisten aus Australien an, um an der Veranstaltung teilzunehmen.

Zahlreiche bestehende und auch neue Händler, die ab der Herbst/Winter-Saison 2024/25 die Marke Blundstone führen möchten, nahmen an der Veranstaltung teil. „Unser Ziel ist es, die globale Stärke der Marke Blundstone als ‚Boot-Ikone‘ zu demonstrieren“, sagte Bernd Hillen, Geschäftsführer der Central Trade German GmbH. „Der stationäre Handel braucht globale Marken um sich lokal, als kompetenter Fachhändler, zu profilieren“, so Hillen weiter.

In ihren Vorträgen präsentierten die australischen Gäste das Familienunternehmen Blundstone von seiner Gründung in Hobart, Tasmanien, bis hin zum Globalplayer, der derzeit in 70 Ländern vertrieben wird. Im Februar 2017 übernahm die Central Trade Germany GmbH die Distribution der Marke Blundstone für Deutschland und Österreich.

Die Kollektion von Blundstone zeichnet sich durch langlebige Basics aus. Das Geschäftsmodell basiert auf einer guten, ganzjährigen Nachlieferfähigkeit der Bestseller und einer begrenzten Verfügbarkeit der Saisonartikel innerhalb der Saisons. Bernd Hillen betonte, dass mit der portofreien Nachbelieferung von Einzelpaaren der stationäre Fachhandel im Wettbewerb mit dem Onlinehandel gestärkt werden soll.