Daniel Hechter wird im Vertrieb digital

vom 01.08.2019

AstorMueller group stellt Vertrieb zum Herbst/Winter 2020 um

Die AstorMueller group stellt ihren kompletten Vertrieb für Daniel Hechter ab der Saison Herbst/Winter 2020 auf digitalen Vertrieb um. Damit will man weg vom klassischen Vororder-Prinzip und hin zu einer bedarfsgesteuerten Warenversorgung. Eine elektronische Anbindung über EDI soll dem Handel einen permanenten Zugriff auf verfügbare Bestseller ermöglichen. Durch diese elektronische Verkaufssteuerung sei zudem jederzeit eine größenreine Nachorder möglich. Das Warenrisiko werde durch Lagerung der Nachordermengen bei AstorMueller fair geteilt, so das Unternehmen. Dies gelte nicht nur für die Never-out-of-stock-Kollektion, auch bei den Trendkollektionen könnten weitere Warenbausteine auf digitalem Weg bestellt werden. Neben dem EDI soll es auch Ordermöglichkeiten über ein zukünftiges B2B-Portal sowie die gängigen Messen geben.