Neonyt will Fläche erweitern

vom 25.11.2019

Hohe Nachfrage am Flughafen Tempelhof

Auf der kommenden Neonyt vom 14. bis 16. Januar 2020 im Hangar 4 des ehemaligen Flughafens Tempelhof wird der Platz bereits knapp. Der globale Hub für Mode, Nachhaltigkeit und Innovation zur Berlin Fashion Week ist mit der Neonyt Trade Show flächenmäßig ausgebucht und führt eine Warteliste mit nationalen und internationalen Labels. Um zusätzlichen Brands die Teilnahme an der kommenden Ausgabe zu ermöglichen, prüft die Messe Frankfurt als Veranstalter derzeit Möglichkeiten, die Fläche temporär zu erweitern. Anmeldungen für Aussteller sind weiterhin möglich.

„Der Tempelhof ist eine großartige Location, das war uns von Anfang an klar. Und ganz offensichtlich sind auch die Brands von der neuen Location und dem Konzept der Neonyt begeistert. Das freut uns sehr. Dass der Platz gerade knapp wird, liegt auch daran, dass einige unserer langjährigen Aussteller ihre Fläche deutlich vergrößert haben. Zum anderen möchten sich zahlreiche neue Brands auf der Neonyt präsentieren und auch das Interesse aus dem Ausland wächst weiter“, so Thimo Schwenzfeier, Show Director der Neonyt bei der Messe Frankfurt.

Unter den bereits angemeldeten Ausstellern sind zahlreiche neue Labels, darunter Branchengrößen und spannende Labels wie Armedangels, Blutsgeschwister, Dawn Denim, Fisherman Out of Ireland, Funktionsschnitt, Got Bag, KnowledgeCotton Apparel, Leit & Held, Lemon Jelly, Melvin and Hamilton, Phyne, Wolfskin Tech Lab oder Zerum. Zudem ziehen zahlreiche bestehende Aussteller mit der Neonyt an den Tempelhof, darunter Bleed, Ecoalf, Erdbär, Jan’n June, Kavat, Lanius, Lovjoi, LangerChen, Melawear, Mud Jeans, Nae Vegan Shoes, Nat-2, Recolution, Rhumaa, Skfk und Wunderwerk.

Das Angebot der Brands und Kollektionen auf der Neonyt ist international. Noch stärker als beim letzten Mal sind die Niederlande vertreten, unter anderem mit Brands wie Kuyichi, Elements of Freedom oder Rhumaa. Frankreich, Peru, Portugal und Spanien präsentieren spannende Brands in großen Gemeinschaftsauftritten.