Neuer Lizenznehmer für Steffen Schraut Bags

vom 26.06.2019

Stuff Maker startet zur Saison F/S 2020

Mit der neuen Kollektion Frühjahr/Sommer 2020 übernimmt die Stuff Maker GmbH die Lizenz für Steffen Schraut Bags. „Mit unserem neuen Partner Stuff Maker erwarten wir neue Vertriebswege und eine individuelle Konzentration und Betreuung der Taschen Lizenz“, so Steffen Schraut. Die Zusammenarbeit umfasst die Entwicklung und Herstellung von Taschen und weiteren Accessoires-Gruppen.

Seit 2015 bietet der deutsche Modedesigner gemeinsam mit dem Lizenznehmer Shoe.Mision GmbH eine Schuhkollektion an und erweiterte nur eine Saison später den Accessoires-Bereich um eine Taschenkollektion. Erst mit der Kollektion Herbst/Winter 2018/19 hatte der italienische Taschenhersteller Miriade S.P.A. die Lizenz für Sfeffen Schraut Bags übernommen.

Stuff Makerwurde 2017 gegründet und mit einer eigenen Taschen- und Accessoires-Kollektion 2018 erstmals auf der Modemesse in Berlin vorgestellt. Neben der eigenen Taschenkollektion hat das Unternehmen Kooperationen mit Strenesse und René Lezard.

Die erste gemeinsame Kollektion F/S 2020 fokussiert sich auf Tote-Bags, Saddle-Bags, Clutches und Shopper. Als Materialien wurden ausschließlich Vegan-Materialien aus dem Luxussegment verarbeitet. Die Taschen liegen im VK zwischen 129 und 229 Euro.

Der Vertrieb für Deutschland läuft über Stuff Maker in Düsseldorf. In Österreich wird die Kollektion über die Modeagentur Nina Johanna Eibel verkauft, in der Schweiz läuft der Vertrieb über die Designer Fashion Affairs GmbH.