Neuer Markenauftritt von Terracare

vom 29.06.2020

Lederfabrik Heinen stellt neue Website und Social Media-Kanäle vor

Mit einem frischen Markenauftritt will das deutsche Traditionsunternehmen Lederfabrik Heinen seine Marke Terracare neu erlebbar machen. Bei der Ingredient Brand handelt es sich um vorbildlich hergestelltes Leder, das Mensch und Umwelt so wenig wie möglich beeinträchtigen soll. Die drei Säulen Performance, Planet und People werden in der Kommunikation verstärkt aufgegriffen und sollen sowohl Endverbraucher als auch Produzenten zum Thema verantwortungsvolles Leder informieren und sensibilisieren. Neben der neuen Website werden die beiden Zielgruppen auch über den Firmenauftritt auf Instagram und LinkedIn erreicht. Maßnahmen am POS und eine Anzeigenkampagne zum neuen Markenauftritt sind ebenfalls in Planung. Der neue Kampagnenslogan lautet „Leder wie es sein sollte“. Beim neuen Logo handelt es sich um eine Leder-Silhouette im stilisierten Globus.

„Verbraucher suchen verstärkt nach nachhaltigen Alternativen“, erklärt Thomas Heinen, Geschäftsführer der Lederfabrik Heinen. „Mit Terracare-Leder bieten wir dem umweltbewussten Lederliebhaber ein überzeugend leistungsstarkes Produkt, bei dem er keine Kompromisse eingehen muss. Dank unseres neuen Online-Auftritts können wir unsere Begeisterung für Leder als charismatisches, langlebiges Naturprodukt nun auch weitergeben.“

Alle Terracare-Leder werden von der Lederfabrik Heinen hergestellt. Der seit 1891 bestehende Familienbetrieb kann auf eine reiche Handwerkserfahrung zurückgreifen und setzt gleichzeitig neueste Technologien ein, um Maßstäbe in der Umweltverträglichkeit der Produktion zu setzen. Eine hundertprozentige Rückverfolgbarkeit der Leder über alle Produktionsebenen, bis hin zur einzelnen Haut sind unter Terracare möglich und werden über die neue LeatherTrace App für den Schuhhersteller erlebbar.

Terracare-Leder wird so umweltschonend wie möglich hergestellt: Mithilfe eines Wiederaufbereitungssystems wurde der Wasserverbrauch um 40 Prozent gesenkt. Abfälle werden durch eine Wiederverwertungsrate von 97 Prozent so gut wie vermieden und durch den Einsatz von erneuerbaren Energien wird der CO₂-Fußabdruck minimiert.