Skechers wächst international

vom 19.07.2019

US-Sportschuhmarke vermeldet erneut Rekordquartal

Vor allem dank des starken Auslandsgeschäfts hat die US-Sportschuhmarke Skechers USA ein weiteres Rekordquartal hingelegt. Der Umsatz stieg im zweiten Quartal um 10,9 Prozent auf 1,26 Milliarden Dollar (1,12 Milliarden Euro). Dabei nahm der Auslandsumsatz um 19,8 Prozent zu, während das Inlandsgeschäft sich lediglich um 1,5 Prozent verbesserte. Vor allem das internationale Großhandelsgeschäft (+ 18,2 Prozent) und das unternehmenseigene globale Direktkundengeschäft (+ 14,4 Prozent) sorgten für zufriedene Gesichter im Skechers-Management.

Der Reingewinn stieg um 66 Prozent auf 75,2 Millionen Dollar (66,7 Millionen Euro). „Das Rekordquartal von Skechers zeigt, wie hoch die Nachfrage ist und wie stark unsere Marken und Produkte sind“, sagte David Weinberg, COO von Skechers, im Quartalsbericht.

Im ersten Halbjahr erzielte Skechers USA einen Umsatz von 2,54 Milliarden Dollar (2,26 Milliarden Euro), was einer Steigerung von 6,3 Prozent entspricht. Mit einem Plus von 12,9 Prozent belief sich der Nettogewinn auf 183,9 Millionen Dollar (163,6 Millionen Euro).