Vögele Shoes verzichtet auf Plastiktaschen

vom 19.12.2019

Schweizer Schuhfilialist unterstützt mit Konzernmutter CCC Unicef

Das Schweizer Schuhunternehmen Vögele Shoes verzichtet künftig in allen Filialen auf Plastiktaschen und setzt stattdessen nur noch Papier-Tragtaschen ein. Mit dem Erwerb einer Papier-Tragtasche für 80 Rappen spenden die Kunden von Vögele Shoes neu auch für das Kinderhilfswerk Unicef. Die Idee entstand in der CCC-Gruppe, die gleichzeitig auch das Mutterunternehmen der Karl Vögele AG ist. Der internationale Schuhspezialist wird die Arbeit von Unicef gemäß einer aktuellen Vereinbarung in den nächsten drei Jahren mit einem Betrag von 6,6 Millionen US-Dollar unterstützen.

In allen 29 Ländern, in denen die CCC-Gruppe tätig ist, wurden Plastiksäcke in den Stores eliminiert und durch Papier-Tragtaschen ersetzt. Auch die Produkte in den Vögele Shoes Stores sind nicht mehr in Plastik verpackt, sondern es werden künftig ausschließlich umweltfreundliche Kartons und Versandverpackungen verwendet. Die CCC-Gruppe verkauft jährlich über 70 Millionen Schuhe.