Wechsel im Breuninger-Management

vom 28.07.2020

Benjamin Fuest folgt Uwe Hildebrand als Chief Sales Officer

Uwe Hildebrand, Chief Sales Officer (CSO) bei Breuninger geht in den Ruhestand und verlässt damit das Stuttgarter Fashion- und Lifestyle-Unternehmen nach 29 Jahren Ende September. Sein Nachfolger wird Benjamin Fuest. Er war in der Vergangenheit neben Breuninger für Calvin Klein, P&C und SinnLeffers tätig. 2012 trat der 38-Jährige bei Breuninger als Geschäftsführer des Hauses in Stuttgart ein. Danach folgten Stationen als Geschäftsführer für Breuninger im Main-Taunus-Zentrum in Sulzbach bei Frankfurt sowie als Co-Geschäftsführer für die Breuninger Dependance in Düsseldorf. Seit Juni 2016 ist er als Bereichsleiter Einkauf für Breuninger tätig.

Uwe Hildebrand begann 1991 bei Breuninger als Verkaufsleiter im Haus Stuttgart und war dann als Geschäftsführer unter anderem für die Häuser Ludwigsburg, Karlsruhe und Freiburg tätig. 1999 übernahm der gebürtige Dortmunder die Position als Bereichsleiter für den Breuninger Verkauf. 2012 trat Hildebrand als Mitglied in die Unternehmensleitung ein mit der Verantwortung für alle Breuninger Häuser sowie die Breuninger Gastronomie und die Breuninger Friseure.

Die neue Breuninger Unternehmensleitung setzt sich damit ab dem 1. Oktober aus folgenden sieben Mitgliedern zusammen: CEO Holger Blecker, CFO Marcus Weller, Sandra Hartmann (Chief Merchandising Officer), Dr. Sven Bernhardt (Chief Customer Officer), Ulrich Wölfer (Chief Real Estate Officer), Dr. Frank Postel (Chief Technology Officer) und neu Benjamin Fuest (Chief Sales Officer).