Polnischer Schuhkonzern legt im dritten Quartal um vier Prozent zu

Polnischer Schuhkonzern legt im dritten Quartal um vier Prozent zu

Der polnische Schuhkonzern CCC vermeldet im dritten Quartal ein Umsatzplus von vier Prozent auf 1,5 Milliarden Polnische Zloty (328 Millionen Euro). Flächenbereinigt sank der Umsatz allerdings um 16 Prozent. Das Umsatzplus resultiert aus dem rasanten Wachstum des E-Commerce. Die 64 Plattformen und Online-Shops des Konzerns legten um 60 Prozent auf 572 Millionen Zloty (125 Millionen Euro) zu.

Der stationäre Handel hat sich von der Coronakrise dagegen noch nicht erholt. Die CCC-Filialen setzten 741 Millionen Zloty (162 Millionen Euro) um und damit 13 Prozent weniger als im Vorjahresquartal. Bei der Schweizer Tochter Vögele Shoes brach der Umsatz sogar um 18 Prozent auf 95 Millionen Zloty (21 Millionen Euro) ein. Insgesamt betreibt CCC 1209 Geschäfte und damit zehn weniger als im Vorjahr. Das CCC-Filialnetz wuchs um 34 Stores auf nun 991 Filialen. Dagegen schloss Vögele Shoes 26 Filialen und betreibt nur noch 156 Stores, Das Gino-Rossi-Netz reduzierte sich um 29 Läden auf 37.