US-Schuhmarke wächst im dritten Quartal um über 15 Prozent

US-Schuhmarke wächst im dritten Quartal um über 15 Prozent

Der US-amerikanische Schuhanbieter Crocs Inc. hat seinen Umsatz und Gewinn im dritten Quartal 2020 kräftig gesteigert. Der Umsatz wuchs um 15,7 Prozent auf 361,7 Millionen US-Dollar (306,1 Millionen Euro). Vor allem der Online-Handel trug mit einem deutlichen Plus von 36,3 Prozent auf 80,0 Millionen US-Dollar zum Anstieg bei. Auch im stationären Handel (8,9 Prozent) und im Großhandelsgeschäft (12,4 Prozent) wuchs das Geschäft. Der Nettogewinn erhöhte sich überproportional um 73,5 Prozent auf 61,9 Millionen US-Dollar (52,4 Millionen Euro). CEO Andrew Rees sprach von „außergewöhnlichen Resultaten“.

Für das vierte Quartal erwarte Crocs sogar einen Umsatzwachstum um die 20 bis 30 Prozent, sofern es in den wichtigen Märkten nicht zu erneuten Ladenschließungen komme, wie das Unternehmen verlauten ließ. Der Umsatzanstieg könnte damit erklärt werden, dass sich die Konsumenten während der Coronakrise vermehrt zu Hause aufhalten.