Deerberg-Geschäftsführer Lars Buschbom

Unternehmen schließt Geschäftsjahr 2020 mit Umsatzplus von 27 Prozent ab

Unternehmen schließt Geschäftsjahr 2020 mit Umsatzplus von 27 Prozent ab

Mit einem Umsatzplus von 27 Prozent auf rund 54,5 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr hat die Deerberg GmbH das Geschäftsjahr 2020 abgeschlossen. Der Gewinn nach Steuern (EAT) beläuft sich auf nahezu 2,7 Millionen Euro.

Die 2019 begonnene Ausrichtung auf den Ausbau des Multi-Channel-Ansatzes, u.a. durch die weitere Stärkung des Online-Kanals, die effiziente Steuerung und die Sortimentsmodernisierung mit dem Fokus auf nachhaltige Damenmode seien die Eckpfeiler des Wachstums, teilte das Unternehmen mit. Die verstärkte Nachfrage nach nachhaltiger Mode und die durch Covid-19 getriebene erhöhte Distanzhandelsneigung der Konsumenten hätten das Wachstum weiter vorangetrieben. Das Plus im Onlinehandel von 39 Prozent zum Vorjahr liege im Geschäftsjahr 2020 weit über dem Marktdurchschnitt (13,2 Prozent). Zudem sei ein Anstieg des Kundenstamms von 15 Prozent verzeichnet werden. Neben dem deutschen Markt sei auch in Österreich und der Schweiz ein überdurchschnittliches Wachstum erzielt worden.

Die Deerberg GmbH, mit Sitz in der Lüneburger Heide, gehört zu den führenden Multichannel-Händlern für nachhaltige Damen-Mode im DACH-Raum. Deerberg steht für farbenfrohe, qualitativ hochwertige und aus natürlichen Materialien hergestellte Mode, Schuhe und Heimtextilien.