Der neueröffnete Dr. Martens-Store in Hamburg

Quartalsumsatz um 52 Prozent gesteigert

Quartalsumsatz um 52 Prozent gesteigert

Der britische Schuhanbieter Dr. Martens plc hat im ersten Quartal des Geschäftsjahrs 2021/22 einen Umsatz von 147,3 Millionen Britische Pfund (173,7 Millionen Euro) erzielt. Dies ist ein Plus von 52 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Im Vergleich zum Vorkrisenjahr 2019 erhöhte sich der Umsatz von April bis Juni um 31 Prozent.

Das Unternehmen wuchs in allen Regionen. So stiegen die Erlöse im EMEA-Raum, zu dem Europa gehört, um 30 Prozent, in Amerika wurde der Umsatz sogar mehr als verdoppelt (+106 Prozent). Das Wholesale-Business erhöhte sich um 50 Prozent. Das Wachstum des eigenen E-Commerce schwächte sich nach einem Plus von 155 Prozent im Vorjahr auf elf Prozent in diesem Jahr deutlich ab.

Zum weiteren Jahresverlauf äußerte sich das Unternehmen zurückhaltend. Es könne zu Lieferverzögerungen und anderen operativen Herausforderungen infolge der Covid-19-Pandemie kommen, teilte Dr. Martens mit.