Umfangreiches Rahmenprogramm mit Vorträgen bei virtueller Modemesse

Umfangreiches Rahmenprogramm mit Vorträgen bei virtueller Modemesse

Am 28. Januar ist es soweit: Um 9:30 Uhr öffnen die digitalen Portale der Gallery Fashion & Shoes mit authentischem „look & feel“ des Areal Böhlers in Düsseldorf. Vom 28. Januar bis 15. Februar haben Aussteller, Fachbesucher und Brancheninteressierte 19 Tage lang die Möglichkeit, die digitale Order- und Informationsplattform mit verlängerter Laufzeit zu nutzen. „Wir freuen uns auf die Premiere einer digitalen Orderplattform für Fashion, Schuhe und Accessoires vom Modestandort Düsseldorf aus“, so Messechefin Ulrike Kähler.

Die Igedo Company rechnet mit mindestens 80 Ausstellern. Mit dabei ist unter anderem Timberland mit Schuhen und Fashion. Für den reinen Fashionbereich sind Luis Trenker, Hannes Roether, Gabba oder Majestic Filatures am Start. Zu den reinen Schuhbrands gehören Pantofola D’Oro 1886 und Mofra Shoes. Fachbesucher, die sich bereits für die physische Veranstaltung vorregistriert hatten, sind automatisch für die digitale Alternative registriert worden.

Das Rahmenprogramm

Im Rahmen der „Gallery Fashion & Shoes digital“ werden täglich Webinare zu verschiedenen Themen ausschließlich zum angegebenen Zeitpunkt präsentiert.

1. Februar um 11:00 Uhr DMI Fashion Day Online Part I
Titel: Key Note
Referent: Dr. James Edwards (Sinus Institut)

Das Lifestyle-Forschungsinstitut Sinus wird mögliche Zukünfte für den Modekonsum der Covid-Ära untersuchen und einen neuen, datenbasierten, mehrdimensionalen Verlauf von Reaktionsszenarien vorstellen. „Wir werden verfügbare Datenquellen und Indikatoren identifizieren, die Marken dabei helfen könnten, zu bestimmen, welche Szenarien für sie relevant sind und welche wahrscheinlich in die Zukunft weisen. Schließlich werden wir die Herausforderung diskutieren, in unsicheren Zeiten strategisch zu denken.“

2. Februar um 11:00 Uhr Fashion Trend Pool
Titel: Fashion Order Briefing A/W 2021/22
Referentin: Karolina Landowski (Fashion Trend Pool)

Nach dem First Fashion View-Webinar im Januar wird jetzt noch tiefer in die Key-Looks und Kollektionen für Herbst/Winter 2021/22 eingetaucht. Trendexpertin Karolina Landowski wird ein umfangreiches Fashion Order Briefing H/W 2021/22 halten, das alle relevanten Informationen für die neue Orderrunde liefert – von einem kompakten Überblick über die wichtigsten Farben, Materialien und Silhouetten bis zu den Key-Looks, Top-Warengruppen und Schuhen, Taschen und Accessoires der Saison.

3. Februar um 11:00 Uhr DMI Fashion Day Online Part II
Titel: Impulse
Referent: Niels-Holger Wien (Trend Forecaster)

„Nach etwa zwei Dekaden der Hyper-Individualisierung erleben wir einen abrupten Perspektivwechsel. Wir lernen Gemeinschaftsgefühl. Was bringt und hält uns zusammen? Schaffen wir es, Individualisierung mit Solidarität und nachhaltigem Denken zu verbinden?“ Niels Holger Wien zeigt auf, welche Impulse sich auf zukünftiges Design auswirken. „Wird es Mode nach der Mode geben? – Ja! Mode ist ein Stück Selbstbestimmung. Mode braucht Begegnung, sie entfaltet sich mit unserem Zusammenleben. Es geht darum, das Wesentliche neu zu bestimmen.“

4. Februar um 11:00 Uhr Fashion Cloud
Titel: Welche Möglichkeiten gibt es, um mit dem Content von Fashion Cloud online Umsätze zu generieren?
Referentin: Pia Albrecht (Sales Manager, Fashion Cloud)

Produktdaten und passende Marketingmaterialien sind die Grundlage, um online erfolgreich zu sein. Fashion Cloud bietet Content von über 500 Herstellern/Brands/Labels, die man bequem per Schnittstelle in seinem Webshop, seiner Warenwirtschaft oder dem Marktplatz seiner Wahl nutzen kann.

5. Februar um 11:00 Uhr DMI Fashion Day Online Part III
Titel: Key Numbers
Referent: Carl Tillessen (Trendanalyst)

„… Virgil sagt: ‚Streetwear is definitely going to die‘, Riccardo sagt: ‚Streetwear is not finished.‘ Was sagen die Zahlen?” Aus der unendlichen Menge an Daten und Statistiken, über die das DMI verfügt, hat Carl Tillessen die Key Numbers zusammengestellt.

8. Februar um 11:00 Uhr DMI Fashion Day Online Part IV
Titel: Materials
Referent: Winfried Rollmann (Seasons Paris)

„Natürlich wird manche Konsumentscheidung vernünftiger, funktioneller, nachhaltiger sein – umso besser!“ Einen Überblick über die neuesten Materials – Stoffe, Garne und Strick – in der Womens- und Menswear gibt Winfried Rollmann. „Trotz allem sehnen wir uns nach Klarheit und Kontur, sie gibt perfekten Stoffen Halt und Sicherheit. Nach erzwungener Genügsamkeit werden auch Party und Selfexpression wieder eine größere Rolle spielen. Da darf es ein kräftiger Schuss Glamour oder Seduction sein, da erweckt der spielerische Umgang mit gestalterischer Freiheit, dem Besonderen, die Lebensgeister – Re-Joy!“

9. Februar um 11:00 Uhr Megatrends VDMD
Titel: Visionen H.W.2021.22
Referentin: Mara Michel (Geschäftsführerin VDMD)

Future Concept für ein neues Miteinander mit den Keywords reduzieren, erhalten, verbinden, verändern. Megatrends und ihre Auswirkung auf Mode, Textil, Architektur, Wohnen, Leben. Wie verändern sich Farben, Materialien, Oberflächen, Dessins.

10. Februar um 11:00 Uhr DMI Fashion Day Online Part IV
Titel: Zeitgeist
Referent: Carl Tillessen (Trendanalyst)

In seiner Zeitgeist-Analyse setzt sich Carl Tillessen mit dem Thema Sexiness auseinander. „Vor 50 Jahren kämpften Feministinnen mit Nacktheit gegen Prüderie. Heute hingegen kämpfen Frauen mit Verhüllung gegen Sexismus. Sie haben sich von allen unbelehrbar sexistischen Marken abgewandt, und viele große Sex-Sells-Erfolgsgeschichten haben in den letzten Jahren ein jähes Ende gefunden – American Apparel, Victoria’s Secret, Guess?, Abercrombie&Fitch…Sexiness ist heikel geworden, aber nicht unmöglich.“

11. Februar um 11:00 Uhr DMI Fashion Day Online Part V
Titel: Colours A/W 21/22
Referent: Niels-Holger Wien (Trend Forecaster)

„Duality of life. From elemental cohension to digital diversity.” Dieses Statement aus dem Intercolor Workshop A/W 21/22 beschreibt das aktuelle Spannungsfeld der Farben und Materialien – zwischen elementaren Kräften und digitaler Vielfalt. „In den Farbharmonien für die Herbst/Wintersaison 21/22 prognostizieren wir deutlich differenzierte Lautstärken. Mit den Farbthemen spannen wir einen Bogen von tiefgreifender Beruhigung bis zum offensiven Fashion-Statement. Es geht uns um eine Balance von zeitgeistigem Wandel und Dauerhaftigkeit, zwischen Neuheit und Kontinuität.“

12. Februar um 11:00 Uhr DMI Fashion Day Online Part VI
Titel: Women’s Wear A/W 21/22
Referentin: Karolina Landowski (DMI)

Karolina Landowski präsentiert die Key Directions & Products inklusive Accessoires für die DOB. „Die Woman’s Wear pendelt im H/W 2021/22 zwischen Gegensätzen: Ruhe und Exzess. Sinnsuche und Hedonismus. Kompromisslose Reduktion und eine wiederentdeckte Freude am Schmücken. Der Eskapismus in die Natur, in unbeschwerte Kindertage, wirkt tröstlich und inspirierend zugleich.“

12. Februar um 14:00 Uhr DMI Fashion Day Online VII
Titel: Men’s Wear A/W 21/22
Referent: Thomas Hill (DMI)

„In den letzten Monaten haben wir die Welt mit anderen Augen erlebt. Die meisten von uns haben Verzicht geübt. Kleidung hat einen anderen Stellenwert bekommen. In welche Richtung Wirtschaft und Gesellschaft sich im Post-Corona-Zeitalter orientieren werden, lässt sich heute nicht genau sagen.“ Thomas Hill präsentiert die Key Directions & Products inklusive Accessoires für die Männermode. „Verkleinerte Kollektionen mit höherem Qualitätsanspruch, dabei einfach zu kombinieren, mit einem steigenden Anteil nachhaltiger Produkte und Strukturen, werden die zukünftigen Parameter bei der Erstellung von Kollektionen sein. Klare Kante zeigen als Erfolgsrezept.“