Home Edition bietet Talkshows, Lifestreams und Präsentationen

Home Edition bietet Talkshows, Lifestreams und Präsentationen

Die Expo Riva wird im Januar nicht als physische Messe stattfinden, sondern vom 16. bis zum 19. Januar als „digitale Home Edition“ über die Bühne gehen. Das gaben die Messeverantwortlichen jetzt bekannt.

„Wir stellen uns der Herausforderung, die uns diese schwierige Zeit abverlangt“, sagt Roberto Pellegrini, Vorsitzender von Riva del Garda Fierecongressi. Da wir zum jetzigen Zeitpunkt keine physische Messe sicherstellen können, werden wir im Januar mit einer Home Edition zurück sein, die sich auf digitale Medien konzentriert und dem Business und dem Austausch untereinander Rechnung trägt. Kurz: Die Integration der Digitaltechnik in das klassische Messeangebot. Wir wollen damit die Beziehungen zwischen Käufern und Ausstellern stärken und ihnen wichtige Werkzeuge und Inhalte an die Hand geben. Diese globale Meeting-Plattform signalisiert den Start eines langen Weges der Transformation, der darauf abzielt, all unseren Fachleuten neue Möglichkeiten der Vernetzung, Schulung und Weitergabe von Inhalten zu bieten, besonders in dieser schwierigen Zeit“, so Pellegrini weiter.

Neben den Tools, die entwickelt wurden, um den Kontakt zwischen Unternehmen und Käufern zu verbessern, bietet die digitale Expo Riva einen verbesserten Ausstellerkatalog und eine praktische, intuitive App, auf die sowohl vom Desktop als auch von mobilen Geräten aus zugegriffen werden kann. Darüber hinaus wird der reservierte Ausstellerbereich erweitert, während der Besucherbereich bereits eingeführt wurde, um den direkten Dialog zu erleichtern und Möglichkeiten für einen effektiveren Informationsaustausch zu bieten. Um dieser Sonderausgabe noch mehr Mehrwert zu verleihen, wird vom 16. bis 19. Januar ein Live-Streaming-Event mit dem Titel „Expo Riva Show – The Shoe Connection“ stattfinden. Es wird zahlreiche Live Talks, Präsentationen und Erfahrungsberichte bieten.